Von einem Fremdwährungsdarlehen spricht man, wenn das Darlehen in einer andere Währung als Euro vergeben wird, z.B. der Schweizer Franken (CHF). Für Sie als Darlehensnehmer bedeutet dies, daß Sie das Darlehen in der entsprechenden Währung erhalten und auch in der gleichen Währung zurückzahlen müssen. Da Ihre Verpflichtung jedoch i.d.R. auf Euro lautet, tragen Sie ein Wechselkursrisiko beim Transfer von CHF in Euro und umgekehrt. Sie lassen sich also auf eine Devisenspekulation ein.

Posted in: Finanzierungen