Führt ein Unfall zu einer dauernden Beeinträchtigung von mindestens 50%, erhalten Sie die im Vertrag vereinbarte monatliche Rente lebenslang ausgezahlt. Die Unfallrente kann zusätzlich zur Invaliditätsleistung abgeschlossen werden.

Als Berufstätiger sollten Sie Ihre monatlichen Rentenzahlungen besser über eine Berufsunfähigkeitsversicherung abdecken, da diese nicht nur bei Unfällen, sondern auch im Falle einer Krankheit greift.

Die Vereinbarung einer solchen Unfallrente ist jedoch vor allem für Kinder empfehlenswert, da diese weder Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung haben noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können.

Posted in: Unfallversicherung