Ratenausfallversicherung

Eine Ratenausfallversicherung eignet sich zur Absicherung der Baufinanzierungen sowohl von Eigennutzern als auch von Kapitalanlegern. Die Höhe und Dauer der Absicherung kann entsprechend der persönlichen Situation des Finanzierungskunden flexibel festgelegt werden. Wir empfehlen Hypoprotect.

Ratenausfallversicherung

Repräsentative Umfrage

Eine repräsentative Umfrage, die Cardif in Zusammenarbeit mit der GfK – Gesellschaft für Konsumforschung durchführte, ergab, dass Hypoprotect genau den Bedarf der Bevölkerung trifft.

Ein Kernergebnis der Marktforschung war, dass 85 Prozent der Befragten ihre Baufinanzierung bei dem Institut abschließen würden, das zur Finanzierung eine Absicherung gegen Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit anbietet, selbst wenn die Finanzierungsrate dadurch etwas höher ausfällt.

Dieses Ergebnis zeigt, dass der Bevölkerung die finanziellen Folgen eines Arbeitsplatzverlustes und einer längeren Krankheit durchaus bewusst sind. Entsprechend wird die Wichtigkeit einer Absicherung als hoch eingestuft.

Welche Leistungen werden erbracht?

Hypoprotect sichert die Baufinanzierung ab, indem die Ratenzahlung bei Bezug von Arbeitslosengeld bzw. Krankengeld fortgeführt wird. Darüber hinaus kann Hypoprotect um eine Todesfalldeckung ergänzt werden. Der Finanzierungskunde wird in die Lage versetzt, sein Wohneigentum trotz der finanziellen Einbußen bei Bezug von Kranken- bzw. Arbeitslosengeld zu halten. Das Finanzinstitut kann sein Finanzierungsvolumen erhöhen, da der Einmalbeitrag von Hypoprotect in der Regel mitfinanziert wird. Gleichzeitig werden Zahlungsausfälle vermieden und zusätzliche Deckungsbeiträge erwirtschaftet.